Herzlich Willkommen bei der FDP Dormagen!

 

Liebe Besucher/in,

ich begrüßen Sie bei der FDP in Dormagen. 

Wenn ich mit Freunden und Bekannten über die politischen Arbeit spreche, werde ich häufig gefragt was wir eigentlich machen. Das möchte ich wie folgt beschreiben: Eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern trifft sich regelmäßig und bespricht die Situation in unserer Stadt. Wir reden über aktuelle Themen wie z.B. die Schulpolitik, Stadtplanung oder Schwimmbäder. Ganz locker und in guter Atmosphäre. 

Wir besprechen Vor- und Nachteil von Vorschlägen und Planungen. Wir berichten von unseren Erfahrungen. Wir lernen voneinander und streiten auch mal gerne. Manchmal richten wir auch kleine Arbeitskreise ein – um in ein Thema tiefer einzusteigen. Am Ende entscheiden wir uns für eine Variante, überlegen uns oft eine Alternative für den “Plan B”. Und für diese setzen wir uns ein. Über unsere Ratsmitglieder und die Mitglieder in den Ausschüssen bringen wir unsere Ideen und Meinungen ins Spiel. Am Ende ist es nicht immer unser Vorschlag der umgesetzt wird. Aber sehr oft konnten wir Anregungen geben. Damit machen wir Dormagen etwas liberaler. Das ist unser aktiver Einsatz für diese Stadt.

Ich lade Sie ganz herzlich ein sich ein eigenes Bild über unsere Ansichten und Ideen zu machen und würde mich freuen, wenn Sie Lust hätten mit uns in Kontakt zu treten. Alle nötigen Infos finden Sie auf dieser Homepage.

Für aktuelle News rund um den Stadtverband scrollen Sie einfach nach unten. 

Ihr
Torsten Günzel
Vorsitzender des Stadtverband Dormagen

Aktuelle News der FDP Dormagen

FDP erachtet Förderprogramme als nicht ausreichend.

Wie der Presse zu entnehmen war, werden zurzeit Förderprogramme von Bund und Land im Bezug auf die Digitalisierung von Schulen diskutiert. 

 

Der aus Bundesmitteln finanzierte „Digital-Pakt“ soll über einen Zeitraum von fünf Jahren den Ausbau der digitalen Ausstattung in Schulen mit insgesamt 2 Milliarden Euro unterstützen. 

 

Das Förderprogramm „Gute Schule 2020“ der Landesregierung stellt Schulen zwischen 2017 und 2020 jährlich 500 Millionen Euro, in Kreditform bei der NRW Bank, zur Verfügung. Die Tilgung hierbei übernimmt das Land NRW.

 

Gefördert werden Investitionen sowie Sanierungs- und Modernisierungsaufwenden auf kommunalen Schulgeländen und Schulsportanlagen, sowie Investitionen in die digitale Ausstattung von Schulen.

 

„Es ist richtig, die Schulen mit digitalen Medien auszustatten. Dafür ist es aber nötig, dass das Land in schnelles Internet investiert. Hier wird noch nicht genug getan.“, sagt der Landtagskandidat Karlheinz Meyer.

„Wer denkt, hierdurch werde der Investitionstau in den Schulen beseitigt, der irrt, da es sich um zusätzliche Maßnahmen handelt. Um die Investitionsmittel zügig und sinnvoll einzusetzen erachtet die FDP es als sinnvoll, einen Masterplan „Investition Schule“ zu erstellen“ so Wayne Powils (Schulausschuss) und H. G. Döring (Eigenbetrieb) „Die längst überfälligen Sanierungen unserer Schulen dürfen nicht vernachlässigt werden.“

 

„Das die Schulsanierung kreditfinanziert erfolgt, statt aus den sprudelnden Steuereinnahmen des Staates entnommen zu werden, ist unserer Sicht ein Fehler“, kritisiert der finanzpolitische Sprecher, Gerd Sräga.

 

„Diese Schulden müssen unsere Kinder und Enkel abbezahlen“ schließt Karlheinz Meyer.

FDP Dormagen schlägt Karlheinz Meyer als Landtagskandidat vor

Auf der Vorstandssitzung der FDP Dormagen begrüßte Stadtverbandsvorsitzender Torsten Günzel das Fraktionsmitglied Hans – Georg Döring als neues kooptiertes Mitglied des Vorstandes. Döring wird sich darum kümmern, dass die FDP Dormagen für die Bürger und bei Veranstaltungen stärker sichtbar wird. Sein Markenzeichen konnte H. Döring schon beim Stadtradeln setzen, bei dem die FDP Dormagen als Team teilnimmt. Auch Ingelore Camaiani wurde als neu gewähltes Mitglied des Vorstandes herzlich begrüßt.

Ebenso sprach sich die FDP Dormagen einstimmig für die Kandidatur von Karlheinz Meyer bei der kommenden Landtagswahl aus.

„Mit Karlheinz Meyer bewirbt sich die FDP im Wahlbezirk Dormagen, Grevenbroich und Rommerskirchen mit einem guten und erfahrenen Mann. Als Fraktionsvorsitzender im Stadtrat zeigt er aktuell bereits, dass er die liberalen Ideen überzeugend vertritt.", gibt Torsten Günzel die Meinung der Dormagener Liberalen wider.

Mittlerweile hat der Stadtverband Dormagen K. Meyer auf der FDP - Kreisvorstandssitzung als Landtagskandidat vorgeschlagen. „ Ich freue mich sehr darüber, dass mir dort auch die volle Unterstützung aus Grevenbroich und Rommerskirchen zugesagt wurde. Das ist schon ein großer Teilerfolg. Jetzt muss ich noch alle Mitglieder des Kreisverbandes überzeugen, um beim Kreisparteitag am 02.09.16 in Dormagen ein starkes Votum zu bekommen“, so Karlheinz Meyer.

 

Dormagen, den 23.06.2016

Weitere Pressemitteilungen finden Sie unter Presse