Vortrag zu „Patientenverfügung“ in der Alloheim Seniorenresidenz

Die Dormagener Liberalen Senioren (LiS) und ihre Ansprechpartnerin Monika Degen veranstalten am Dienstag, 12. März 2019 um 18 Uhr in der Alloheim Seniorenresidenz, Virchowstraße 2, einen Vortragsabend zum Thema „Patientenverfügung“. Dr. Peter Cremerius, Allgemeinmediziner aus Grevenbroich, erörtert in einem Vortrag alles Wissenswerte zu diesem Thema und veranschaulicht dabei, welche wichtige Bedeutung es hat, wenn man seine Wünsche für den Fall der Fälle eindeutig festgelegt hat. „Wir hatten bereits bei unserem ersten Mitgliedertreffen der Liberalen Senioren die Gelegenheit, Dr. Cremerius für diesen Vortrag zu gewinnen. Die Erläuterungen sind wirklich sehr interessant und bieten alle wichtigen Informationen, kurz alles, was zu beachten ist, um eine Patientenverfügung zu treffen. Ich freue mich sehr, dass wir Dr. Cremerius nun ein zweites Mal gewinnen konnten, und natürlich, dass das Dormagener Alloheim sofort die Idee unterstützt hat.“, berichtet Monika Degen. „Wir bekommen immer wieder mit, wie wichtig es ist, seine Wünsche in einer Patientenverfügung festzulegen. Nicht nur die betreffende Person selbst kann auf diese Weise sicher sein, dass ihre Wünsche berücksichtigt werden, auch die Angehörigen sind ansonsten in einer schwierigen Situation, wenn sie dies bei einer fehlenden Patientenverfügung übernehmen sollen. Deswegen habe ich gerne einen Raum angeboten.“, erzählt Hauke Keim, Einrichtungsleiter der Dormagener Alloheim Seniorenresidenz, warum er die Liberalen Senioren sehr gerne unterstützt. Eingeladen sind an diesem Tag nicht nur die Bewohner des Alloheims und deren Angehörige, sondern jeder, der sich zu diesem Thema informieren möchte. „Schauen Sie einfach am 12. März vorbei, jeder ist herzlich willkommen.“, freuen sich Monika Degen und Hauke Keim auf viele Besucher. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.    


Themennachmittag zu „Patientenverfügung“ und „Wohnsituation der Senioren“

Die Dormagener Liberalen Senioren (LiS) und ihre Ansprechpartnerin Monika Degen veranstalten am Donnerstag, 21. Februar 2019 ab 15 Uhr in der Caféserie Lemke, Kölner Straße 88, ihr erstes LiS-Treffen. „

Zu diesem Treffen sind natürlich nicht nur unsere Mitglieder eingeladen. Jeder, der Interesse an der Arbeit der Liberalen Senioren hat oder einfach nur Informationen zu den Themen der Veranstaltung erhalten möchte, ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen. Ich würde mich sehr über zahlreiche Gäste freuen.“, so Monika Degen. Neben einer Vorstellung der Arbeit der Liberalen Senioren im Rhein-Kreis Neuss als parteiunabhängige Organisation, die sich für die Interessen der Senioren engagiert, durch die Regionalbeauftragte Beate Kopp, stehen an diesem Tag zwei Schwerpunktthemen auf der Tagesordnung. Zum einen erörtert Dr. Peter Cremerius in einem Vortrag alles Wissenswerte zum Thema „Patientenverfügung“ und veranschaulicht dabei, welche wichtige Bedeutung es hat, wenn man seine Wünsche für den Fall der Fälle eindeutig festgelegt hat. Als zweites Schwerpunktthema diskutieren die Liberalen Senioren an diesem Nachmittag über die Wohnsituation der Senioren in Dormagen. „Zwei Themen, die für Senioren besonders wichtig sind, weswegen wir auch gerade diese für unser erstes LiS-Treffen ausgewählt haben. Ich bin auf die Informationen und die anschließende Diskussion bereits sehr gespannt.“, freut sich Monika Degen schon heute auf den Nachmittag.