FDP/UWG betreiben nachhaltige Stadtentwicklung

Im Umweltausschuss vom 25.05.2021 wurde sowohl die Einrichtung eines Bürgerwaldes als auch die Aufnahme des Zero Waste Gedanken in die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Dormagen beschlossen.

„Wir konnten damit zwei unserer wesentlichen Anliegen umsetzen“, freut sich Torsten Günzel, für die FDP/UWG im Umweltausschuss. „Der Bürgerwald wurde durch breite politische Mehrheit unterstützt und sowohl SPD als auch CDU haben hierzu eigene Anträge forciert. Auf das Ergebnis können wir also gemeinsam stolz sein“.

Die FDP forderte die Umsetzung bereits als wichtiges Element in ihrem Masterplan Wald und freut sich nun, dass ein konkretes Grundstück gefunden wurde.Ein weiteres Element zur Wandlung einer nachhaltigen Kommune ist der Zero Waste Gedanke: Also Müll idealer Weise komplett vermeiden oder dort, wo er sich nicht vermeiden lässt, recyclen oder zumindest fachgerecht zu entsorgen.

Auch hierzu wurde der FDP/UWG Antrag aufgegriffen und einstimmig beschlossen. Somit wird dieser Gedanke in die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt übernommen. Arne Janson, Sachkundiger Bürger der FDP/UWG im Umweltausschuss, freut besonders, dass die Stadt hier eine Vorbildfunktion einnehmen wird: „Müllvermeidung betrifft uns alle und muss aktiv durch die Kommune vorgelebt werden. Ich bin gespannt, wie die Ideen dazu nun in die Strategie eingearbeitet werden und wir werden uns darüber regelmäßig berichten lassen, damit auch bald Maßnahmen folgen können“.